Direkt zu den Inhalten springen

Der große Diktatwettbewerb 2019: Krönender Abschluss eines erfolgreichen Rechtschreibjahres

Mit dem überregionalen Finale des großen Diktatwettbewerbs im Frankfurter Goethe-Gymnasium fand am Donnerstag, dem 27. Juni, ein erfolgreiches Rechtschreibjahr seinen Abschluss. Insgesamt 186 Eltern, Lehrkräfte, Oberstufenschüler sowie Teilnehmer aus den Kategorien „Hochschule“ und „Freie Schreiber“ stellten sich gemeinsam einem 183 Wörter langen Text, der sich thematisch zwischen einem folgenschweren digitalen Missverständnis und dem Grundgesetz bewegte.

Zu den 64 sprachlichen Hürden im Diktat zählten Begriffe wie „blaublümerant“ und „Pennäler“. Die durchschnittliche Fehlerzahl lag am Ende bei 17,9 Fehlern und damit knapp über den 17,6 Fehlern aus dem Vorjahr. Der Gesamtsieg ging an zwei Teilnehmerinnen aus den Kategorien „Hochschule“ und „Freie Schreiber“, denen jeweils nur ein Fehler unterlief. 

Unter den Gästen des Abends war unter anderem Bastian Sick. Der Bestsellerautor zahlreicher Bücher über die Eigenheiten der deutschen Sprache schrieb das Diktat selbst mit und unterhielt im Anschluss das Publikum mit einem Sprachquiz.

Eine Neuerung der vergangenen Monate war die Ausweitung des Rechtschreibtrainings auf Grundschulen. Über den Verlauf des vierten Schuljahres wiederholen, vertieften und trainierten Schüler im Projekt Die Grundschule schreibt! in fünf Lernmodulen zu Themen wie Konsonantenverdopplung oder Groß- und Kleinschreibung das in der Grundschule Gelernte. 

An der Frankfurter Anne-Frank-Schule fand am 14. Juni 2019 erstmalig Die Mittelstufe schreibt! statt. Gesucht wurden die besten Rechtschreiberinnen und Rechtschreiber der 8. und 9. Klassen. Gemeinsam mit der Goethe-Universität und der Stiftung Polytechnische Gesellschaft hat sich die Realschule auf den Weg gemacht, um der Rechtschreibung im Unterricht noch mehr Zeit zu widmen. Beim finalen Wettbewerb kam es dann auch zu einer Besonderheit: Erstmalig konnte ein Diktat mit null Fehlern bewertet werden.

Die Stiftung Polytechnische Gesellschaft bedankt sich nach einem weiteren erfolgreichen Rechtschreibjahr bei allen Teilnehmern und Unterstützern und wünscht eine erholsame Sommerpause. Danach geht es gemeinsam mit allen Rechtschreibbegeisterten in die nächste Runde!

Sie haben Fragen zum Wettbewerb? Dann wenden Sie sich gerne an:

Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main
Oliver Beddies, Projektleiter Bildung 
Tel.: (069) 789 889-797
E-Mail: info(at)frankfurt-schreibt.de

Impressionen vom überregionalen Finale