Direkt zu den Inhalten springen

Regel 20

Einzelne Buchstaben, Ziffern und Abkürzungen

Der Bindestrich muss in Zusammensetzungen verwendet werden, die Einzelbuchstaben, Ziffern oder Abkürzungen enthalten.

DIN-konform, röm.-kath., x-beliebig, 6-Zylinder, 3/4-Takt, 80-prozentig, 14-tägig, A-Dur, i-Punkt, s-Laut, T-Shirt, x-beinig, x-mal, y-Achse, 3-Tonner, 2-Pfünder, 5-mal, 17-jährig, der 17-Jährige, 35-Stunden-Woche, 3-Zimmer-Wohnung, 1/2-kg-Packung

Zwischen einem Einzelbuchstaben und einer Nachsilbe setzt man einen Bindestrich.

der x-te, zum x-ten Mal, die n-te Potenz

Abkürzungen und Ziffern mit einer Nachsilbe schreibt man ohne Bindestrich.

SPDler, 64stel, 10%ig, abclich, ÖVPler; der 68er, ein 32stel, 100%ig

Bilden Verbindungen aus Ziffern und Nachsilben den vorderen Teil einer Zusammensetzung, so setzt man nach der Nachsilbe einen Bindestrich.

ein 100stel-Millimeter, die 61er-Bildröhre, eine 25er-Gruppe

Manchmal sind mehrere Schreibweisen möglich:

die 80er-Jahre/die 80er Jahre (die Achtzigerjahre/die achtziger Jahre)

Die Endung „-fach“ kann mit oder ohne Bindestrich geschrieben werden. Beachte auch die Groß- und Kleinschreibung!

5-fach/5fach/das 5-Fache/das 5fache