Direkt zu den Inhalten springen

Übung 2: Verb und Verb

Als Schüler kann man durch einen Nebenjob bereits den Wert des Geldes (kennen + lernen) und die Vorteile eigener finanzieller Mittel (schätzen + lernen). Zum Studentenleben gehört das (arbeiten + gehen) oft dazu. Während manche im Sommer die Seele (baumeln + lassen), (schwimmen + gehen) und (verträumt + herumsitzen), werden andere kein einziges Vöglein (singen + hören) und die Badesachen im Schrank (hängen + lassen). Viele entscheiden sich dabei für das Gegenteil vom (essen + gehen) – sie werden das (essen + servieren). Mit gemütlichem (spazieren + gehen) hat das aber wenig zu tun. Gäste reagieren cholerisch aufs (warten + lassen) und werden schon bald fiese Sprüche (fallen + lassen). Ärgerlich ist es auch, wenn einfachste Bestellungen nicht (hängen + bleiben) und Orders unterwegs (verloren + gehen). Das (tragen + lernen) eines Tabletts ist das A und O, denn am besten solltest du auch keine Gläser (fallen + lassen). In hektischen Situationen ins (schwimmen + kommen) ist ebenfalls tabu. Sonst kann die Karriere bald (baden + gehen) und du kannst das baldige Ende (nahen + fühlen).

Fertig